Gesichtsschmerzen

Unter Gesichtsschmerzen bezeichnet man im weitesten Sinne alle Schmerzen, die im Gesicht auftreten. Betroffen sein können Schläfen, Wangen, Kinn, Kiefer, Nase, Mund und auch Augen. Nicht verwechseln darf man Gesichtsschmerzen mit Kopfschmerzen, da sich die Symptome häufig stark ähneln. Gesichtsschmerzen lassen sich oft örtlich nur schwer eingrenzen.

 

Die Medizin unterscheidet chronische und akute Gesichtsschmerzen. Während erstgenannte fast ständig auftreten, treten akute Schmerzen plötzlich und oft ohne erkennbaren Grund auf. Weiterhin unterscheidet man Schmerzen, deren Ursache bekannt ist, die sogenannten symptomatischen Schmerzen sowie die idiopathischen Schmerzen. Bei letztgenannten kann meist keine eindeutige Ursache herausgefunden werden.

 

Die am häufigsten vorkommende Ursache für Schmerzen im Gesicht sind Neuralgien, also Nervenschmerzen. Diese sind meist sehr intensiv und werden von den Betroffenen als schneidend oder bohrend beschrieben. Auch die Gürtel- oder Gesichtsrose führt zu Schmerzen im Gesicht. Menschen, die Probleme mit der Halswirbelsäule haben oder anVerspannungen im Nacken- und Schulterbereich leiden, haben ebenfalls nicht selten mit einem Gesichtsschmerz zu kämpfen. Ebenfalls kann eine Kiefernerkrankung der Auslöser für Schmerzen in dieser Region sein. Bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen sind Gesichtsschmerzen ebenso keine Seltenheit.

 

Halten die Gesichtsschmerzen länger an, sollte man einen Arzt aufsuchen, damit dieser die Ursachen abklärt. Dieser wird wohl eine Röntgenuntersuchung des Gesichts vornehmen, jedoch bringt diese häufig keine eindeutigen Anhaltspunkte, da der Gesichtsschmerz nicht organischer Ursache ist.

 

Quelle: Krankheiten-Portal

Wichtige Termine:

Außerordentliche Mitglieder -versammlung:

Am 4. November 2019 findet ab 16:30 Uhr eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Alle Mitglieder sind gebeten, sich diesen Termin vorzumerken.

SHG - Treffen:

jeden 4. Mittwoch im Monat von 16:00 - 18:00 Uhr im Netzwerk Selbsthilfe, Faulenstraße 31, Bremen.

Anmeldung per Mail:

ChronischeSchmerzen-Bremen@web.de

Hier finden Sie uns:

Bremer Schmerzgesellschaft e.V.
St.-Pauli-Deich 24
28199 Bremen

Telefonkontakt über das Netzwerk Selbsthilfe Bremen:

Tel.: 0421 704581

 

oder Mail an:

info@bremer-schmerzgesellschaft.de

 

Sie können selbstverständlich auch unser Kontaktformular nutzen.

Selbsthilfe:

SHG "Chronischer Schmerz Bremen" unter dem Dach der Bremer Schmerzgesellschaft.

 

Mehr Infos unter Aktuelles

Ganz sehenswerter Filmbeitrag des Senders BBC zum Thema: Was ist Schmerz? 

 

Zum Link

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bremer Schmerzgesellschaft e.V.